BVV der AG RBB - NRW für die Saison 2017/18

Berichte der Spielleiter, des Schiedsrichterwartes und des Vorstandes

Arbeitsgemeinschaft Rollstuhlbasketball in NRW

Fachbereich im DBS, DRS und BSNW

Homepage www.ag-rbb-nrw.de

 

 

Spielleiter Landesliga West

 

Hardy Schulz

Juttastraße  1

49413 Dinklage

Tel:  04443 – 5159095

Mobil: 0157 - 77 70 77 56

Email: hardy0schulz@gmail.com

 

 

 

 

 

                                                                                                                      Dinklage, 25. April 2017

                                                                                 

 

 

 

Liebe Sportfreunde,

 

Diese Saison 2016 /17 in der Landesliga West kann eigentlich nur als „durchwachsen“ bewertet werden.

Schon ehe es richtig losging hatte Kleinwiedenest schon sein Team 2 ganz abgemeldet, was in der

betroffene Gruppe eine geringere Spielzahl zur Folge hatte.

Wie auf der letzten Vollversammlung beschlossen, wurden zur Halbzeit die Gruppen A und B neu eingeteilt

in Aufstiegsrunde und Platzierungsrunde. Dabei wurde das Scoring und die erreichten Punkte mitgenommen.

 

In der Platzierungsrunde machte sich gleich wieder das Fehlen von Kleinwiedenest bemerkbar, so dass zu-

nehmend die Begeisterung bei manchen Teams nachließ da es ja nur noch um die „goldenen Ananas“ ging.

So kam es zu Spielabsagen und Wertungen, die aber alle keine Konsequenzen nach sich zogen, außer, dass

für viele Kids die Spielmöglichkeiten verpufften.

In der Aufstiegsrunde kam es selten zu optimalen Teambesetzungen, bedingt durch die Grippewelle oder

Ausfälle durch Krankheit von Topspielern mancher Teams.

 

So gilt es festzuhalten, dass die Dragon Wheelers aus Quakenbrück ungeschlagen in  der kommenden Saison 

in die Oberliga West aufsteigen.

Die neue Situation in der Landesliga West – ohne Kleinwiedenest 2, Bergheim-Neuss United 2, Warendorf

3, Duisburg und den Dragon Wheelers – bringt es mit sich, dass wieder alle Teams in einer zusammen-

hängenden Liga, mit regulärer Hin- und Rückrunde starten werden (s. Antrag an die Vollversammlung).  

Ein herzliches Willkommen den Teams von der RGB Dortmund 2 und der BSG Aachen.

 

 

 

Mit sportlichem Gruß

Unterschrift

 

 

                              

                                                 

Spielleiter der Landesliga West

 

 

Arbeitsgemeinschaft

 Rollstuhlbasketball  in NRW

Fachbereich im DBS, DRS und BRSNW Homepage www.ag-rbb-nrw.de

 

 

 

 

Spielleiter Oberliga West

Stefan Doege

Dinklager Hagen 48

49610 Quakenbrück

Tel:  05431 - 90 77 825

Mobil: 0152 - 29 24 32 35

Email: doegestefan@aol.com

 

Quakenbrück 01.05.2017

 

Saisonbericht Oberliga West 2016-2017

Durch den gewählten Spielmodus war die Erstellung des Spielplans ziemlich schwierig. Die  Gesundheitsbescheinigungen sind leider auch wieder sehr schleppend eingegangen.

Nachdem die Saison gestartet ist, gab es kaum nennenswerte Probleme oder Vorkommnisse. Einige Spiele müssten verlegt werden.

Das Führen einer zusätzlichen Tabelle für die Rückrunde war etwas umständlich. Während der Rückrunde war die Tabelle auf der DRS-Homepage recht unübersichtlich und für Manche auch nicht nachzuvollziehen. Hierzu hatte ich einige Anfragen. Den Spielmodus der letzten Saison kann ich nicht weiter empfehlen.

Abschlusstabelle:

Die Köln 99ers 3 sind Meister der Oberliga West 2016-17 und steigen in die Regionalliga West auf. Ich gratuliere zu diesem Erfolg.

Die BSG Aachen ist Absteiger in die Landesliga West.

Topscorer:

Kl.-Pkt.                 Name                                   Team                                                   Korbpunkte

1,0 - 1,5                Frank Smets(1,0)             RTB Uni-Bochum                             94

2,0 - 2,5                Tobias Hermes(2,5)        Freren Falcons                                 285

3,0 - 3,5                Levent Acikportali(3,5) Freren Falcons                                 144

4,0 - 4,5                Patrick Gehm(4,5NB)    Bergheim-Neuss United 1          263

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Unterschrift Doege

Arbeitsgemeinschaft

 Rollstuhlbasketball  in NRW

 

 

Abteilung im BSNW

und  Mitglied im FB RBB des DRS

 

Homepage www.ag-rbb-nrw.de

 

Spielleiter Regio Pokal

 

Dietmar Schlegel

Am Sundern 13

49492  Westerkappeln

Ruf 05404 – 5089

Mobil: 0176 56 24 65 86

E-Mail rbb_dsch@web.de

 

 

Abs. AG Rollstuhlbasketball in NRW

 

Westerkappeln, den 20. April 2017

 

Bericht zum Regional Pokal West 2016.

In 2016 haben alle sieben Regionalligiste, dies waren die RBG Dortmund, Baskets 96 Rahden 2,

ASV Bonn2, , RBC Köln 99ers 2, TV Kleinwiedenest 1 und RSC Osnabrück 2 und der HSVB Groningen

Damit konnte in zwei Gruppen die Vorrunde ausgespielt werden.

 

 In Gruppe 1 spielten der ASV Bonn2, der RBG Dortmund und der TV Kleinwiedenest 1, wo der ASV Bonn 2 Gruppen Sieger wurde.

 

In Gruppe 2 spielten der RSC Osnabrück 2, die Baskets 96 Rahden 2 und der RBC Köln 99ers 2, wo die Baskets 96 Rahden 2 Gruppen Sieger wurde.

In Gruppe 3 spielten der BSG Duisburg, der ASV Bonn2 und TV Kleinwiedenest 1, wo RBC Köln 99ers 2 Gruppen Sieger wurde.

 

Das Endspiele wurden am 11.September in Bonn ausgetragen dem ASV Bonn 2 und dem RBC Köln 99ers 2.

Wo sich die RBC Köln 99ers 2 durchsetzen konnte und Regio-Pokal Sieger wurden.

 

Und somit Teilnehmer und Ausrichter in der Gruppe der 2. Runde des DRS Pokal waren und wo sie sich mit dem erst Ligisten RSB Thuringia Bulls 1, und den beiden zweit Ligisten BBC Warendorf 1 und ALBA Berlin 1 auseinander setzen mussten.

Das erste Spiel gegen ALBA Berlin 1 wurde abgesagt aber das zweite Spiel gegen den erst Ligisten RSB Thuringia Bulls 1 wurde deutlich mit 27:110 verloren.

 

 

Mit sportlichem Gruß

gez. Dietmar Schlegel

 

 

 

Arbeitsgemeinschaft

 Rollstuhlbasketball

 in NRW

 

Abteilung im BSNW

und  Mitglied im FB RBB des DRS

 

Homepage

www.ag-rbb-nrw.de

 

 

Spielleiter RLW

 

Dietmar Schlegel

Am Sundern 13

49492  Westerkappeln

Ruf 05404 – 5089

Mobil: 0176 56 24 65 86

E-Mail rbb_dsch@web.de

 

                                                                                                                                                             Westerkappeln, 23.04. 2017

 

Bericht zur Saison 2016/17 der Regionalliga West.

 

Es hatten zur Saison acht Mannschaften gemeldet dies waren die RBG Dortmund, Baskets 96 Rahden 2, 

ASV Bonn2,  BSG Duisburg,  RBC Köln 99ers 2, TV Kleinwiedenest, 1 HSVB Groningen und RSC Osnabrück 2.

Die  BSG Duisburg zog die Erste Mannschaft vom Spielbetrieb der RLW zurück und war somit erster sportlicher Absteiger in die Oberliga.

 

Die Spiele konnten bis auf einige Ausnahme ohne Probleme durchgeführt werden.

Grund der  Ausnahmen  waren kankheitsbedingte Spielverlegungen. Die Spiele konnten auch alle nachgeholt werden.

 

Am Ende der Saison ist der RBC Köln 99ers 2 Meister geworden und damit berechtigt an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga Nord  teilzunehmen. Die am 22.April 2017 in Hannover nicht stattfanden so steigt Köln direkt auf.

 

Platz

Verein

Punkte

Korbpunkte

Diff.

Spiele

1.

RBC Köln 99ers 2

18 : 6

895 : 541

354

12

2.

RBG Dortmund

16 : 8

676 : 633

43

12

3.

ASV Bonn 2

14 : 10

727 : 603

87

12

4.

HSVB Groningen

12 : 12

583 : 637

-27

12

5.

RSC Osnabrück 2

12 : 12

684: 809

-46

12

6.

TV Kleinwiedenest 1

12 : 12

583 : 637

-54

12

7.

Baskets 96 Rahden 2

0 : 24

368 : 725

-357

12

8.

BSG Duisburg

0 : 0

0 : 0

0

0

 

Der Absteiger in die Oberliga ist der BSG Duisburg 1.

 

Die Ergebnisse wurden alle pünktlich durchgegeben, auch die Auswertungen zu den Spielen, so dass der Ergebnisdienst auf der Internetseite des DRS immer Zeitnah aktualisiert werden konnte.

 

Topscorer in den einzelnen Klassifizierungs-Gruppen.

1,0 – 1,5 Jens Schimmelmann         1,0          RBG Dortmund   130 Korbpunkte

2,0 – 2,5 Rainer Happeck 2,0          RSC Osnabrück 2               176       

3,0 – 3, Joe Schaake          3,0          ASV Bonn 2         153      “

4,0 – 4,5 Michael Kloos    4,5          RBC Köln 99ers 2              289      

 

Auch in diesem Jahr werden die Meister der RLW, OLW und LLW mit einer Urkunde ausgezeichnet, das Ganze findet am 13. Mai auf der Basketball Vertreter Versammlung in NRW statt.

 

Planung der kommenden Saison 2017 - 18

Aus der 2. BLN steigt die Paderborner Ahorn Panther  in die RLW ab.

Aufsteiger aus der OLW ist der RBC Köln 99ers 3

 

So wird nächste Saison in der RLW wieder mit acht Mannschaften gespielt. Das wären: RBC Köln 99ers 3, RBG Dortmund 51, TV Kleinwiedenest 1, ASV Bonn 2 und die Basket‘s 96 Rahden 2, Paderborner Ahorn Panther, RSC Osnabrück 2 und HSV Basket Groningen.

 

Mit sportlichem Gruß

gez. Dietmar Schlegel

 

 

Deutscher Rollstuhl-Sportverband e.V.

 

Fachverband des Deutschen Behinderten-Sportverbandes

Schiedsrichterwart Region West

 

Fachbereich Rollstuhlbasketball

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schiedsrichter-Fortbildung fand am 04. Juni 2016 während eines RBB-Turniers in Essen statt.

In dieses Jahr (2017) ist ebenfalls eine Fortbildungsveranstaltung für die Schiedsrichter geplant. Hier liegt bereits eine „Vereinsbewerbung“ (RBB-Turnier im Juni in Essen) vor.

 

SR- Kaderbildung vor der Saison 2016/17

Mit 16 Schiedsrichtern wurden die Spiele der Regional-, Ober- und Landesliga geleitet. Neben diesen Handbuchschiedsrichtern kamen noch neun Bundesligaschiedsrichter zum Einsatz.

Aus der Region-Nord wurden in dieser Saison vier SR eingesetzt.

 

Zugang:

Mit Ablauf der Saison hatten sich fünf neue Fußgänger-Schiedsrichter für Einsätze im Rollstuhlbasketball beworben. Drei davon waren im Laufe der Saison bereits zu Einsatz gekommen.

 

Abgänge:

Aus dem aktuellen Kader sind zwei und aus dem erweiterten Kader ein SR aus unterschiedlichen Gründen ausgeschieden bzw. haben den Wechsel in eine andere Region vorgenommen. Ein SR ist in die RBB-BL aufgestiegen.

 

SR- Freimeldungen und –Ansetzungen

Die eingesetzten SR hatten während der Saison insgesamt 142 Liga-Einsätze übernommen.

Hinzu kamen Einsätze bei Pokalspieltagen und Turnieren, sowie bei anderen Anlässen.

Dies führte u.a. zu mehreren Um- bzw. Neuansetzungen.

 

SR-Umbesetzungen und Vorkommnisse in den Ligen

In der Saison waren bedauerlicher Weise viele Spielausfälle zu verzeichnen.

 Mit insgesamt 50 erforderlichen Änderungsmitteilungen war die Arbeit in diesem Zusammenhang übermäßig umfangreich!

 

SR- Coaching und Schiedsrichterbewertungen

 

Es wurden in der vergangenen Saison insgesamt 12 Coachings für RBB- SR durchgeführt.

Dabei handelte es sich insbesondere um Anwärter für RBB- BL bzw. „Neulinge“. 

 

Die Kosten für die Durchführung der Coachings betrugen 4,21 € pro gemeldeter Mannschaft.

Für den Aufstieg in die 2. RBB-BL wurde ein Schiedsrichter aus der Region West der SR-Kommission vorgeschlagen.

 Die für diese Saison verbindliche Fertigung von SR-Vereinsbeurteilung für Einsätze in der RBB-RL wurde nicht immer nachgekommen.

Über die Auswertung der Beurteilungen, sowie über die damit verbundenen Strafbescheide berichtet mein Stellvertreter (J. Kozianka) gesondert.

 

Ausblick auf die Saison 2017/2018

 

Der SR-Kader für die neue Saison umfasst zur Zeit 19 Schiedsrichter der Region West, sowie acht Bundesliga-Schiedsrichter. Über SR-Absteiger aus der RBB-BL ist bisher noch nicht entschieden worden.

 

Für die Fortbildungsmaßnahmen können sich interessierte Vereine, die ein RBB-Turnier durchführen wollen, bei der SR-Kommission bewerben. 

 

 

Rees, den 12.04.2017

 

gez. Gerd Beuker

Arbeitsgemeinschaft

 Rollstuhlbasketball  in NRW

 

Abteilung im BSNW

und  Mitglied im FB RBB des DRS

 

Homepage

www.ag-rbb-nrw.de

 

1.Vorsitzender

AG RBB NRW

 

Dietmar Schlegel

Am Sundern 13

49492  Westerkappeln

Ruf 05404 – 5089

Mobil: 0176 56 24 65 86

E-Mail rbb_dsch@web.de

Westerkappeln, April 2017

Bericht vom 1. Vorsitzenden der AG RBB in NRW.

 

Ich möchte einen kurzen Bericht über die Tätigkeit des Vorstands abgeben.

In der Saison 2016-17 haben wir keine Vorstandssitzung gehabt, da die Saison ohne größere

Probleme abgelaufen ist und keine Notwendigkeit bestand.

Alles was angefallen ist konnte telefonisch oder per E-Mail gelöst werden.

 

Erstens möchte ich mich bei allen für die gute Zusammen Arbeit bedanken.

Zweitens möchte ich mich bei den Spielleitern Stefan Doege und Hardy Schulz, dem SR-Einsetzer Gerd Beuker für die gute Arbeit bedanken.

Und drittens geht mein besonderer Dank an den Kassenwart Dieter Fuchs der immer schnell die Überweisungen der SR Erstattungen vom BRSNW an die Vereine gemacht hat und die Kasse vorbildlich geführt hat‚

 

Das einzige was auch wieder in dieser Saison nicht ordnungsgemäß gelaufen ist, sind die zugesandten SR Abrechnungen Leider kommt das immer wieder vor, dass auf den Abrechnungen die Bankverbindungen fehlen.

Wenn doch Jemand der Kosten erstattet haben möchte, sollte der doch angeben wo hin diese Kostenerstattung gehen soll.

 

Zu den SR-Kosten Erstattung durch den BRSNW einige Probleme dieses ist begründet durch den Wechsel der Führung beim BRSNW da die die AG so nicht akzeptieren..

Die Hinrunde der letzten Saison 2016-17 ist noch abgerechnet worden die Rückrunde nicht mehr, da wird eine Aufrechnung gemacht so dass alle Vereine das gleich für die ausgerichteten Spiele an SR Kosten bezahlen

 

 

Mit sportlichem Gruß

gez. Dietmar Schlegel

 

  back top